News

14. Oktober 2020
Regierungsentwurf SanInsFoG
Die Bundesregierung hat am 14. Oktober 2020 den Regierungsentwurf zum „Gesetz zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts“ (SanInsFoG) vorgelegt.
6. Oktober 2020
Eine Interessenvermischung darf es im neuen Sanierungsrecht nicht geben
Aus Sicht des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) enthält der vorgelegte Referentenentwurf zur Fortentwicklung des Insolvenzrechts wichtige Neuerungen, um Unternehmen besser außerinsolvenzlich sanieren zu können. Besonders das Herzstück des neuen Sanierungsrechts - das Stabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) - sei ein wirklicher Meilenstein. Jetzt gehe es im weiteren Gesetzgebungsverfahren darum, den Entwurf noch praxisnäher und frei von möglichen Interessenkonflikten zu gestalten.
24. September 2020
interSPA-Gruppe stellt sich in Eigenverwaltung neu auf
Die interSPA-Gruppe nutzt ein Eigenverwaltungsverfahren, um sich zu sanieren. Die Geschäftsführung hat heute beim Amtsgericht Stuttgart einen entsprechenden Antrag gestellt.
20. September 2020
Neuer Referentenentwurf des BMJV
Die Bundesregierung hat am 19. September 2020 den lang erwarteten Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem neben anderen sanierungsrelevanten Gesetzesänderungen die EU-Richtlinie für den „Präventiven Restrukturierungsrahmen“ umgesetzt werden soll.
3. September 2020
Druckdienstleister PPS. Imaging Gruppe verkauft
Außergewöhnlich schnell konnte die Suche nach einem Investor für die insolvente PPS. Imaging Gruppe erfolgreich abgeschlossen werden. Die Restrukturierungspartner haben gemeinsam mit den Insolvenzverwaltern Dr. Dietmar Penzlin und Dr. Matthias Wolgast mehrere Investoren für den deutschen Marktführer für großformatigen Digitaldruck gefunden. Über 200 Arbeitsplätze bleiben gruppenweit erhalten.
2. September 2020
Sächsische Dampfschiffahrt gerettet
Die Sächsische Dampfschiffahrt-Unternehmensgruppe hat ihre Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. Unterstützt wurde sie dabei von der Unternehmensberatung Restrukturierungspartner. Mit dem neuen Investor, der United Rivers AG, startet die älteste und größte Dampfschiffflotte der Welt in eine neue Zukunft. Die historische Dampfschifffahrt in Dresden und die Arbeitsplätze der Sächsischen Dampfschiffahrt bleiben erhalten.
28. August 2020
TMA NOW Global Committee
Eva Ringelspacher, Senior Managerin bei der Unternehmensberatung Restrukturierungspartner, ist neues Mitglied des TMA NOW (Network of Women) Global Committee.
27. Juli 2020
KSI 4/20: Rettungsschirm oder Schutzschirm
In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift KSI (4/2020) hat die Redaktion mit Burkhard Jung über die unternehmerischen Optionen für die Krisenbewältigung gesprochen.
15. Juli 2020
SanierungsBerater-Online: Auswirkungen der Corona-Pandemie
Dr. Stefan Weniger beschreibt in seinem Artikel in der aktuellen Ausgabe (2/2020) des SanierungsBerater-Online die „Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die strategischen Überlegungen zu einer Insolvenzantragstellung“.
5. Juni 2020
Sächsische Dampfschiffahrt: „Die Sanierung nimmt an Fahrt auf – allerdings mit verändertem Kurs.“
Die Sächsische Dampfschiffahrt (SDS) schlägt zur Sanierung der Unternehmensgruppe einen neuen Kurs ein: Das Unternehmen hat am Mittwoch, 3. Juni 2020 beim Amtsgericht Dresden einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Ziel ist die Fortsetzung der seit 2019 laufenden Restrukturierung unter Nutzung der Instrumente des Insolvenzrechts. Das Amtsgericht Dresden ist dem Antrag der SDS gefolgt und hat am 4. Juni 2020 Frank-Rüdiger Scheffler von der Kanzlei Tiefenbacher Rechtsanwälte (Dresden) zum vorläufigen Sachwalter bestellt.
1 2 3 18