Außergewöhnlich schnell konnte die Suche nach einem Investor für die insolvente PPS. Imaging Gruppe erfolgreich abgeschlossen werden. Die Restrukturierungspartner haben gemeinsam mit den Insolvenzverwaltern Dr. Dietmar Penzlin und Dr. Matthias Wolgast mehrere Investoren für den deutschen Marktführer für großformatigen Digitaldruck gefunden. Über 200 Arbeitsplätze bleiben gruppenweit erhalten. Weniger als zwei Monate nach Insolvenzantragsstellung wurde am…

Mehr erfahren

Die Sächsische Dampfschiffahrt-Unternehmensgruppe hat ihre Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. Unterstützt wurde sie dabei von der Unternehmensberatung Restrukturierungspartner. Mit dem neuen Investor, der United Rivers AG, startet die älteste und größte Dampfschiffflotte der Welt in eine neue Zukunft. Die historische Dampfschifffahrt in Dresden und die Arbeitsplätze der Sächsischen Dampfschiffahrt bleiben erhalten. Die United Rivers AG hat die…

Mehr erfahren

Eva Ringelspacher, Senior Managerin bei der Unternehmensberatung Restrukturierungspartner, ist neues Mitglied des TMA NOW (Network of Women) Global Committee. Die Juristin wurde Anfang August in den internationalen Ausschuss des Frauennetzwerkes der Turnaround Management Association (TMA) berufen. Ziel des Frauennetzwerkes TMA NOW ist es, weibliche Führungskräfte, die in der Restrukturierungsbranche tätig sind, zu fördern und ihnen…

Mehr erfahren

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift KSI (4/2020) hat die Redaktion mit Burkhard Jung über die unternehmerischen Optionen für die Krisenbewältigung gesprochen. Viele Unternehmen müssen als Folge der Corona-Pandemie fortlaufend dramatische Verluste verkraften. Doch welche Optionen haben mittelständische Unternehmen zur Bewältigung der Krise? Dazu hat die KSI-Redaktion bei Burkhard Jung nachgefragt. Auszug „Unternehmerisches Handeln bedeutet,…

Mehr erfahren

Dr. Stefan Weniger beschreibt in seinem Artikel in der aktuellen Ausgabe (2/2020) des SanierungsBerater-Online die „Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die strategischen Überlegungen zu einer Insolvenzantragstellung“. Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen: Dr. Stefan Weniger: „Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die strategischen Überlegungen zu einer Insolvenzantragstellung“, in Der SanierungsBerater-Online Ausgabe 2/2020

Mehr erfahren

TMA Europe 2020 Annual European Online Conference: Eva Ringelspacher moderiert „Restructuring in the times of Covid 19“. Datum: 17. September 2020, 14:30 Uhr Thema: Restructuring in the times of Covid 19 Moderatorin: Eva Ringelspacher Ort: digitale Konferenz Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit

Mehr erfahren

Workshop TMA NOW Deutschland: Eva Ringelspacher moderiert „Die Thomas Cook Pleite: fast-track M&A in 8 Wochen“. Datum: 22. Oktober 2020, 16:00 Uhr Was: Online-Vortrag & Diskussion Thema: Die Thomas Cook Pleite: fast-track M&A in 8 Wochen Moderatorin: Eva Ringelspacher Ort: digital Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit

Mehr erfahren

ifUS-Institut: Eva Ringelspacher „Spezialkreditmanagement aus Bankensicht“ beim Zertifikatslehrgang Restrukturierungs- und Sanierungsberater . Der Zertifikatslehrgang Restrukturierungs- und Sanierungsberater des IfUS-Instituts startet im Wintersemester 2020 in Hannover am 18. September 2020. Am 21. November 2020 unterrichtet Eva Ringelspacher den Block „Spezialkreditmanagement aus Bankensicht“. Datum: 21. November 2020 Thema: Spezialkreditmanagement aus Bankensicht Dozent: Eva Ringelspacher Beschreibung: „Wir verstehen…

Mehr erfahren

Die Sächsische Dampfschiffahrt (SDS) schlägt zur Sanierung der Unternehmensgruppe einen neuen Kurs ein: Das Unternehmen hat am Mittwoch, 3. Juni 2020 beim Amtsgericht Dresden einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Ziel ist die Fortsetzung der seit 2019 laufenden Restrukturierung unter Nutzung der Instrumente des Insolvenzrechts. Das Amtsgericht Dresden ist dem Antrag der…

Mehr erfahren

Für den Mittelstand verschärfen sich mit jedem weiteren Tag des Shutdowns und der nur langsamen Öffnung die Folgen der Corona-Pandemie. Die Unternehmen müssen fortlaufend dramatische Verluste verkraften. Gleichzeitig fehlt jede Perspektive, weil noch niemand weiß, wie schnell der Shutdown wirklich zurückgefahren wird und wie lange seine Folgen andauern. Welche Optionen haben mittelständische Unternehmen in dieser…

Mehr erfahren