TMA Europe 2020 Annual European Online Conference: Eva Ringelspacher moderiert „Restructuring in the times of Covid 19“. Datum: 17. September 2020, 14:30 Uhr Thema: Restructuring in the times of Covid 19 Moderatorin: Eva Ringelspacher Ort: digitale Konferenz Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit

Mehr erfahren

Workshop TMA NOW Deutschland: Eva Ringelspacher moderiert „Die Thomas Cook Pleite: fast-track M&A in 8 Wochen“. Datum: 22. Oktober 2020, 16:00 Uhr Was: Online-Vortrag & Diskussion Thema: Die Thomas Cook Pleite: fast-track M&A in 8 Wochen Moderatorin: Eva Ringelspacher Ort: digital Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit

Mehr erfahren

ifUS-Institut: Eva Ringelspacher „Spezialkreditmanagement aus Bankensicht“ beim Zertifikatslehrgang Restrukturierungs- und Sanierungsberater . Der Zertifikatslehrgang Restrukturierungs- und Sanierungsberater des IfUS-Instituts startet im Wintersemester 2020 in Hannover am 18. September 2020. Am 21. November 2020 unterrichtet Eva Ringelspacher den Block „Spezialkreditmanagement aus Bankensicht“. Datum: 21. November 2020 Thema: Spezialkreditmanagement aus Bankensicht Dozent: Eva Ringelspacher Beschreibung: „Wir verstehen…

Mehr erfahren

ifUS-Institut: Eva Ringelspacher „Spezialkreditmanagement aus Bankensicht“ beim Zertifikatslehrgang Restrukturierungs- und Sanierungsberater als Online Kompaktkurs. Der Zertifikatslehrgang Restrukturierungs- und Sanierungsberater des IfUS-Instituts startet im Sommersemester 2020 am 13. Juli 2020 als Online Kompaktkurs. Am 24. Juli 2020 unterrichtet Eva Ringelspacher den Block „Spezialkreditmanagement aus Bankensicht“. Datum: 24. Juli 2020 Thema: Spezialkreditmanagement aus Bankensicht Dozent: Eva Ringelspacher…

Mehr erfahren

Die Sächsische Dampfschiffahrt (SDS) schlägt zur Sanierung der Unternehmensgruppe einen neuen Kurs ein: Das Unternehmen hat am Mittwoch, 3. Juni 2020 beim Amtsgericht Dresden einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Ziel ist die Fortsetzung der seit 2019 laufenden Restrukturierung unter Nutzung der Instrumente des Insolvenzrechts. Das Amtsgericht Dresden ist dem Antrag der…

Mehr erfahren

Für den Mittelstand verschärfen sich mit jedem weiteren Tag des Shutdowns und der nur langsamen Öffnung die Folgen der Corona-Pandemie. Die Unternehmen müssen fortlaufend dramatische Verluste verkraften. Gleichzeitig fehlt jede Perspektive, weil noch niemand weiß, wie schnell der Shutdown wirklich zurückgefahren wird und wie lange seine Folgen andauern. Welche Optionen haben mittelständische Unternehmen in dieser…

Mehr erfahren

Gute Nachrichten für die GETI WILBA GmbH & Co. KG: Der Hersteller von Fleisch- und Tiefkühlprodukten wurde im Rahmen einer übertragenden Sanierung an den von der restrukturierungserfahrenen Berliner Beteiligungsgesellschaft CMP Capital Management-Partners beratenen Eigenkapitalfonds CMP German Opportunity Fund III verkauft. Durchgeführt wurde die erfolgreiche Investorensuche von der Unternehmensberatung Restrukturierungspartner. Besonders erfreulich: Es bleiben alle rund…

Mehr erfahren

Am 17.03.2020 hatte das Amtsgericht Augsburg vorläufige Eigenverwaltung für die ARWE Holding GmbH, die arwe Automotive Service GmbH, die arwe CarRental Service GmbH und die arwe Mobility Service GmbH angeordnet. Seitdem bemühten sich die Teams der Geschäftsführung (u. a. Restrukturierungspartner und Heuking Kühn Lüer Wojtek) und des vorläufigen Sachwalters intensiv um eine Gesamtlösung, die ab…

Mehr erfahren

In der aktuellen Ausgabe des INDat Reports beantworten 100 Köpfe der Insolvenz- und Restrukturierungsbranche die Frage „Wie managen Sie Ihren Job in Corona-Zeiten?“. Auch Burkhard Jung, Geschäftsführer der Restrukturierungspartner, gehörte zu den Befragten: „Unser Netzwerk funktioniert auch digital. Aber: Unternehmer jetzt für uns zu gewinnen, geht nur Face to Face. Vertrauen ist nicht digitalisierbar.“ Hier…

Mehr erfahren

Im WirtschaftsWoche-Artikel „Mehr Großinsolvenzen im März – ausgestanden ist es damit längst nicht“ ist Burkhard Jung überzeugt, dass die Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung nicht in jedem Fall die beste Lösung für mittelständische Unternehmen sind. Stattdessen sei das Schutzschirmverfahren oder die Eigenverwaltung häufig der bessere Weg, wenn die Krise zu einschneidend und langanhaltend ist oder das Unternehmen…

Mehr erfahren