DBM Druckhaus Berlin Mitte: Standort Wustermark gerettet

Außergewöhnlich schnell haben die Restrukturierungspartner gemeinsam mit Insolvenzverwalter Dr. Björn Gehde (Hilgers & Partner) einen Käufer für die insolvente DBM Druckhaus Berlin Mitte GmbH gefunden. Ein Investorenkonsortium um DBM-Geschäftsführer Martin Lind wird den Standort Wustermark mit dessen Mitarbeitern weiterführen.

ERSTELLT AM 4. März 2021

Die DBM Druckhaus Berlin Mitte GmbH musste Ende Dezember 2020 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen und Rechtsanwalt Dr. Björn Gehde von der Kanzlei Hilgers & Partner wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter ernannt. Er führte die Traditionsdruckerei, die an ihren zwei Standorten hochwertige Plakate, Kalender, Displays und weitere Druckerzeugnisse produziert, seitdem fort und initiierte einen strukturierten Investorenprozess.

Verantwortet wurde der M&A-Prozess exklusiv von der Unternehmensberatung Restrukturierungspartner, die zahlreiche nationale und internationale Investoren ansprach und intensive Gespräche mit verschiedenen Interessenten führte. Am Ende überzeugte eine Investorenlösung um den Geschäftsführer der DBM Druckhaus Berlin Mitte GmbH Martin Lind. Das Investorenkonsortium hat mit Wirkung zum 2. März 2021 den Standort Wustermark übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen zwischen den Vertragsparteien vereinbart.

„Es war kein einfacher Investorenprozess, da die Druckereibranche seit Jahren unter einem enormen Konsolidierungsdruck leidet und aufgrund der Corona-Krise auch wichtige Aufträge in vielen Unternehmen der Branche wegbrechen“, erläutert Merlin Smeenk, der als Projektleiter den Investorenprozess betreut hat.

„Wir freuen uns sehr, dass uns diese Lösung innerhalb von nur gut zwei Monaten gelungen ist. Dies ist vor allem auch der sehr guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit aller Beteiligten zu verdanken“, ergänzt Insolvenzverwalter Dr. Gehde.

Über die DBM Druckhaus Berlin Mitte GmbH

Die in Berlin ansässige DBM Druckhaus Berlin Mitte GmbH ist eine nachhaltige Druckerei, deren Ursprünge bis in das 19. Jahrhundert reichen. An zwei Standorten produziert das Unternehmen u. a. Plakate, Bücher, Displays, Broschüren, Kalender, Falzprodukte und Landkarten. Bereits 2015 und somit als erste deutsche Druckerei überhaupt hat die DBM das Siegel „Blauer Engel für Druckerzeugnisse“ für Printprodukte aus dem Offsetdruck erhalten.

DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner