Sanierung & Restrukturierung 07/2021: Start-ups in der Krise

Start-ups können aus verschiedenen Gründen in die Krise geraten. Gerade ein junges Unternehmen stellt die Bewältigung dieser Krise vor große Herausforderungen. Mit gezielten Maßnahmen können Start-ups den Weg aus der Krise meistern. Dabei gibt es ein paar Besonderheiten zu beachten.

ERSTELLT AM 21. September 2021

Dr. Fabian Meißner und Ann-Katrin Ruch haben sich in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „Sanierung & Restrukturierung“ mit Start-ups in der Krise auseinandergesetzt. In ihrem Artikel beschreiben sie, wie die Restrukturierung von Start-ups gelingen kann und was dabei zu beachten ist.

Auszug aus dem Artikel:

„Von der Seed-Phase bis zur Series A, B, C – um die Weiterentwicklung eines Start-ups zu sichern, sind in der Regel mehrere Finanzierungsrunden notwendig. Gerade im Vorfeld einer solchen Finanzierungrunde ist eine positive Fortbestehensprognose bei Start-ups jedoch nicht immer eindeutig vorhanden. Damit besteht im Insolvenzfall ein latentes Haftungsrisiko für den Geschäftsführer des Start-up-Unternehmens.“

Quelle: Sanierung & Restrukturierung 07/2021

 Sanierung & Restrukturierung 07/2021: „Start-ups in der Krise – wie gelingt die Restrukturierung?“
Cookie Consent mit Real Cookie Banner