Skip to content

Referenz: Laborchemie Apolda GmbH

Allgemeines

Laborchemie Apolda

Unternehmensdaten

Branche:             Chemie/Pharmazie
Mitarbeiter:        ca. 90
Umsatz:               rd. 11 Mio. EUR
Region:                national

Ausgangslage

Die Laborchemie Apolda GmbH war auf die Herstellung und den Vertrieb von pharmazeutischen Erzeugnissen, Fein- und Industriechemikalien, Flüssigkristallen spezialisiert. Als Nischenspezialist war LCA in Bereichen tätig, die einerseits für große Konzerne zu unbedeutend, andererseits für kleinere Geschäftseinheiten insbesondere vertriebsseitig schwer zugänglich waren. Der Wegfall eines wichtigen Großkunden führte zu einem starken Umsatzrückgang. Aufgrund der Kurzfristigkeit konnten die Kostenstrukturen nicht rechtzeitig und ausreichend angepasst werden.

Leistungen

In einem ersten Schritt haben die Restrukturierungspartner eine detaillierte Optionsanalyse und eine integrierte Unternehmensplanung für die Laborchemie Apolda GmbH erstellt. Im zweiten Schritt übernahmen die Restrukturierungspartner die Antragstellung (§270 a InsO) – inkl. Vorbereitung sämtlicher Unterlagen – und die Stellung des „Eigenverwalters“ in Person von Burkhard Jung als Sanierungsgeschäftsführer (CRO). Zudem waren die Restrukturierungspartner für die Erstellung des Insolvenzplans verantwortlich.

 

Scroll To Top