Skip to content

Referenz: MWS Friedrichshafen GmbH

Allgemeines

MWS Tombstone

Unternehmensdaten

Branche:             Gießerei (Aluminium-Sandguss)
Mitarbeiter:        ca. 300
Umsatz:               rd. 67 Mio. EUR
Region:                international

Ausgangslage

Die MWS Friedrichshafen GmbH war ein internationaler Marktführer im Bereich Aluminium-Sandguss, der Bauteile für das Kernsegment Automotive, für den Maschinenbau und weitere Industriebranchen gefertigt hat. Die Geschäftsführung der Gesellschaft musste wegen des Auslaufens eines Großauftrages und der damit verbundenen drohenden Zahlungsunfähigkeit beim Amtsgericht Ravensburg Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen. Die Restrukturierungspartner wurden mit der Durchführung eines strukturierten Bieterprozesses beauftragt, um einen geeigneten Investor für den Geschäftsbetrieb zu finden.

Leistungen

Im Rahmen eines 15-monatigen M&A-Prozesses wurde die MWS Friedrichshafen GmbH an die DGH-Gruppe, hinter der der Finanzinvestor Oak Hill Advisors L.P. aus den USA steht, verkauft und wird seitdem unter dem neuen Namen DGH Sand Casting-Gruppe weitergeführt. Die DGH-Gruppe ist auf Entwicklung und Produktion technisch hochanspruchsvoller Aluminium- und Magnesium-Druckgussteile für namhafte Automobilhersteller spezialisiert.

Die Restrukturierungspartner waren im Investorenprozess verantwortlich für die Koordination des Transaktionsprozesses. Dazu gehörten u. a.:

  • Investorenrecherche und -ansprache
  • Managementpräsentationen
  • Unterstützung bei der Due Diligence
  • Kaufvertragsverhandlungen mit Investoren

 

Scroll To Top