Skip to content

Referenz: NARVA Lichtquellen GmbH & Co. KG

Allgemeines

NARVA

Unternehmensdaten

Branche:             Leuchtstofflampen
Mitarbeiter:        rd. 400
Umsatz:               ca. 40 Mio. EUR
Region:                national

Ausgangslage

Die NARVA Lichtquellen GmbH & Co. KG befasste sich im Wesentlichen mit der Herstellung und dem Vertrieb von Leuchtstofflampen. NARVA litt seit einiger Zeit unter der Marktschwäche auf dem Leuchtstofflampensektor im Bereich der Allgemeinbeleuchtung – angeheizt durch den anhaltenden Preisverfall am Markt insbesondere aufgrund von Überkapazitäten aus dem asiatischen Raum und der Konkurrenz durch die LED-Beleuchtung. Im Herbst 2016 stellte das Unternehmen einen Insolvenzantrag, um sich mit Hilfe eines Schutzschirmverfahrens neu aufzustellen.

 

Leistungen

Die Restrukturierungspartner haben NARVA während des Schutzschirmverfahrens begleitet und beraten. Dr. Stefan Weniger ergänzte als Sanierungsgeschäftsführer (CRO) die bisherige Unternehmensleitung für die Dauer des Verfahrens und zeichnete sich für die Planung, Umsetzung und Steuerung der Sanierung verantwortlich: von der Vorbereitung der Antragstellung über die Verhandlungen mit den Gläubigern und die Erstellung des Sanierungskonzepts zur Unternehmensfortführung im Schutzschirmverfahren bis hin zur Durchführung der Sanierungsmaßnahmen. Innerhalb von weniger als sechs Monaten wurde die Restrukturierung von NARVA erfolgreich abgeschlossen.

 

 

Scroll To Top